Antrag der Liberalen Fraktionsgemeinschaft: Neuer Standort für den Gedenkstein auf dem alten Markt in Poppenbüttel (04.09.2017)

Sachverhalt: 20170903_133829 Kaiser Wilhelm Stein 2_300x533

Der Kaiser Wilhelm Gedenkstein auf dem alten Poppenbütteler Markt stand ursprünglich in parkähnlicher Umgebung. Diese Anlage macht zur Zeit einen sehr ungepflegten Eindruck, da der Stein von diversen Sträuchern überwuchert und überwachsen ist, so das er kaum zu erkennen ist. (siehe Anlage) Dieser Eindruck entspricht nicht den Ansprüchen der Bevölkerung an eine denkmalschutzwürdige Gestaltung. Der Gedenkstein besteht aus einem schweren Findling mit der Aufschrift: Wilhelm I 22.7.1797/1897.
Dieser Gedenkstein ist ein Findling aus den Lehmkuhlen des Hennebergschen Besitzes. Nach Überlieferung war Kaiser Wilhelm noch zu Lebzeiten Gast auf dem seiner Zeit zu Preussen gehörenden Gutes Henneberg.
Der Stein stellt bei den jährlich stattfindenden Jahrmärkten auf dem alten Poppenbütteler Markt ein Hindernis für die Schausteller und Besucher dar.

Ein alternativer Standort in denkmalschutzwürdiger Umgebung sollte für den Stein angestrebt werden. Dazu bietet sich die Grünfläche neben dem Eingang zu dem seit 1991 unter Denkmalschutz stehenden Burg Henneberg an.
Vor diesem Hintergrund möge der Regionalausschuss als Beschlussempfehlung an die Bezirksversammlung beschließen:

Petitum/ Beschluss: 20170903_133819 Kaiser Wilhelm Stein 1_300x169

  1. Der Kaiser Wilhelm Gedenkstein wird vom bisherigen Standort auf die kleine Grünfläche vor dem Eingang zum Grundstück Marienhof 8 umgesetzt.
     
  2. Die Verwaltung wird gebeten, diese vorgeschlagene Maßnahme mit dem Denkmalschutzamt abzustimmen.
     
  3. Die Verwaltung wird gebeten, die Kosten für die Maßnahme zu ermitteln und deren Finanzierung zu ermöglichen.

 

170828 Antrag

Liberale Fraktionsgemeinschaft

Logo 2 t