LFG befürwortet die Einrichtung von LED Beleuchtungssystemen

Hamburg wird von mehr als 125.000 Lampen beleuchtet. Davon sind 108.000 Leuchtstofflampen, 17.300 Natrium-Dampfhochdrucklampen und lediglich 1600 LEDs.

LED-Beleuchtung der neueren Generation:  bis zu 80 %  Einsparung des Stromverbrauches und somit eine deutliche Reduktion der CO2 Emission. Stromerzeugung kann heute aus erneuerbaren Energiequellen genutzt werden.

Intelligente Lichtmanagementsysteme erhöhen das Einsparpotenzial, sorgen für mehr Sicherheit und Zuverlässigkeit – d.h. je nach Bedarf, wie Tageszeit, Tagesablauf, Wetterlage oder Verkehrsaufkommen. Das Beleuchtungsausmaß wird also automatisch individuell geregelt.

Licht und Insekten: Günstig für nachtaktive Insekten sind Natriumdampf- Hochdruckdampflampen, sie zeichnen sich aus durch überwiegend orange und rote Spektralanteile.  Dieses Licht erscheint den Tieren dunkler als den Menschen.

Aufgrund der nicht vorhandenen UV-Strahlung ist das warmweiße LED Licht als insektenfreundlich einzuordnen.
LEDs  punkten durch geringen Stromverbrauch, lange Lebensdauer, hohem Wirkungsgrad und quasi Wartungsfreiheit.

Besonders interessant ist die Kombination mit Solarelementen als Komplementär-System.

Wirtschaftlicher Aspekt:  bestehende Förderprogramme für Klimaschutzprojekte vom Bundesumweltministerium sowie Förderprogramme der KfW Bank.

Einsatz bzw. Umstellung kann Projektbezogen z. B. in Neubaugebieten oder in Zentren mit sehr hohem Beleuchtungsbedarf und somit hohem Stromverbrauch sein oder eben auch Parkanlagen.

Forderung an die Verwaltung:  schnelle Eruierung der Straßen bzw. Flächen für eine LED Beleuchtung, optimaler Weise mit solarbetriebenen Akkus in Verbindung mit der Beantragung von Fördermitteln.

LED Beleuchtungssysteme

Liberale Fraktionsgemeinschaft

Logo 2 t